Fr, 20. Juli 2018

Bis -5,7 Grad

18.05.2012 14:31

Neue Kälterekorde für die zweite Mai-Hälfte erreicht

Laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik braucht man für besonders niedrige Frühtemperaturen drei "Zutaten": einen Kälteeinbruch aus dem Norden, Windstille sowie eine wolkenlose Nacht. Dieser Mix ist dafür verantwortlich, dass Freitag früh zahlreiche Kälterekorde für die zweite Maihälfte gepurzelt sind. Doch keine Angst: Das Wochenende soll so schön werden, dass man am Sonntag durchaus schon im Freibad entspannen kann.

Die Temperaturen am Freitag ließen nicht vermuten, dass schon bald der Sommer vor der Türe steht, denn vielerorts startete man in Österreich mit Minusgraden in den Tag. Die absoluten Kältepole waren Mariapfarr und St. Michael im Lungau mit minus 5,7 Grad, gefolgt von Tamsweg mit minus 5,2 Grad und Rauris mit minus 3,3 Grad. Richtig "warm" war es dagegen in Bad Gleichenberg bei plus 0,7 Grad und in Wien bei plus 1,9 Grad.

Die komplette Auflistung der Kältepole findest du hier!

Der weitere Wetter-Trend
Am Samstag dominiert wieder einmal der Sonnenschein in ganz Österreich. Der Himmel ist meist wolkenlos. Nur im Westen gibt es ein paar hohe Wolken. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen, in Föhnstrichen und am Alpenostrand kann er teils lebhaft auffrischen. Am Morgen bewegen sich die Temperaturen zwischen vier und zehn Grad, im Tagesverlauf klettert das Quecksilber auf 18 bis 25 Grad.

Auch am Sonntag bleibt es warm und überwiegend sonnig. Vor allem im Süden ziehen aber immer wieder Wolken durch. In Osttirol kann auch der ein oder andere Regentropfen niedergehen. Gegen Abend ziehen die Wolken dann aber über ganz Österreich herein. Die Frühtemperaturen liegen bei sieben bis 14 Grad, im Tagesverlauf sind 21 bis 28 Grad möglich.

Deutlich trüber sind die Aussichten dann für Montag. Es ist weitgehend bewölkt und es regnet zeitweise. Starke Niederschläge sind vor allem an der Alpensüdseite zu erwarten. Der Wind weht schwach bis mäßig, an der Alpennordseite, im Norden und Osten teils auffrischend aus Südost. In der Früh zeigt das Thermometer acht bis 16 Grad, die Tageshöchsttemperaturen liegen meist bei 15 bis 23 Grad.

Am Dienstag bleibt es ebenfalls bewölkt und regnerisch. Zweitweise kann sich hie und da die Sonne zeigen. Bei mäßigem Wind liegen die Werte am Morgen zwischen sieben und 14 Grad, am Nachmittag sind 13 bis 22 Grad zu erwarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.