Sa, 21. Juli 2018

Ciao mit Au

20.06.2005 11:30

Adoptierter Opa floh mit neuem Gebiss

Vergangenes Jahr machte ein italienischer Pensionist Schlagzeilen, weil er „wegen Einsamkeit“ in Zeitungsinseraten eine Familie suchte, die ihn adoptierte. Tausende Familien auf der Welt bewarben sich, der 80-jährige Giorgio Angelozzi entschied sich für eine Familien im norditalienischen Bergamo. Jetzt dürfte sich der Adoptiv-Opa aber als Betrüger entpuppen...

Von einem Tag auf den anderen war der „nette alte Mann“ einfach verschwunden. Wenig später trudelte eine Zahnarzt-Rechnung in der Höhe von 2.360 Euro bei der Familie ein. Auch zwei Schecks, mit denen der Pensionist die laufenden Kosten decken wollte, waren plötzlich verschwunden. „Er war leider nicht ‚der Großvater den wir nie hatten’, mit meiner Mutter kam er gut zurecht, aber wenn wir ihm etwas erzählt haben, war er nur gelangweilt“, erzählt ein Familienmitglied. Der ehemalige Lehrer wird jetzt von der Polizei gesucht, Hollywood will das Leben des Mannes vielleicht sogar verfilmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.