Mi, 15. August 2018

Freude in Brasilien

29.03.2012 07:04

Lula besiegte Krebs und will zurück in die Politik

Brasiliens Ex-Staatschef Luiz Inacio Lula da Silva hat nach drei Chemotherapien und 33 Strahlenbehandlungen den Kampf gegen den Kehlkopfkrebs gewonnen. Die behandelnden Ärzte teilten mit, es gebe keine sichtbaren Anzeichen mehr für den Tumor. "Nach fünf Monaten Krebsbehandlung erhielt ich die Nachricht, dass wir es geschafft haben, den Krebs zu besiegen", sagte der 66-Jährige am Mittwoch. Zugleich kündigte er an, dass er sein politisches Engagement wieder aufnehmen werde.

"Jetzt werde ich zu meinem politischen Einsatz zurückkehren, sehr vorsichtig, viel reifer, in erster Linie an die Gesundheit denkend, aber vor allem weiter kämpfend, um zu sehen, dass das Leben des brasilianischen Volkes ein wenig besser wird", betonte Lula in einer vom Institut Lula verbreiteten Videobotschaft. Lula, bei dem die Ärzte am 29. Oktober 2011 einen Kehlkopftumor festgestellt hatten, ließ allerdings offen, ob er sich erneut um ein politisches Amt bewerben will.

18 Kilo abgenommen
In der rund dreiminütigen Videobotschaft dankte er auch Gott. "Weil ohne ihn wäre die erfolgreiche Behandlung möglicherweise nicht geschehen." Die Ärzte gehen davon aus, dass erst nach fünf Jahren ohne Krebs von einer vollständigen Heilung gesprochen werden kann.

Der von 2003 bis Ende 2010 amtierende Staatschef Lula hatte sich kurz nach Bekanntwerden der Erkrankung Haare und Bart abrasiert, um den Nebenwirkungen der Chemotherapie zuvorzukommen. Während der Behandlung verlor er rund 18 Kilogramm an Gewicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.