Mi, 19. Dezember 2018

Automatisierung

20.03.2012 09:52

Amazon kauft Hersteller von Lager-Robotern

Der weltgrößte Online-Einzelhändler Amazon nimmt rund 775 Millionen Dollar (586 Millionen Euro) in die Hand, um einen Hersteller von Lagerhaus-Robotern zu kaufen. Das US-Unternehmen Kiva Systems hat sich auf Technologien spezialisiert, mit denen Lager in großen Teilen automatisch betrieben werden können.

Amazon hat Bedarf an solcher Technik: In seinen riesigen Logistik-Zentren müssen Millionen Artikel sortiert und versendet werden. Vor allem in Stoßzeiten vor Feiertagen wurden bisher viele zusätzliche Helfer hinzugeholt.

Üblicherweise gehen Menschen durch die Lagerhallen und sammeln die bestellten Artikel zusammen. Kiva baut flache, orange Roboter, die stattdessen Regale mit Waren zu dem Mitarbeitern fahren und ihnen zeigen, welche sie herausnehmen sollen. Danach werden auch die fertigen Bestellungen zum Ausgang gefahren. Kiva behauptet, im Vergleich zu anderen Automatisierungslösungen könnten Arbeiter doppelt so viel schaffen. Sie könnten alle sechs Sekunden einen neuen Artikel vorgesetzt bekommen. Bestellungen würden binnen einer Viertelstunde abgewickelt.

Roboter bereits bei Amazon-Tochterfirmen im Einsatz
Die Roboter von Kiva Systems sind bereits bei diversen großen Einzelhändlern im Einsatz. Auch zwei von Amazon übernommene Unternehmen - der Schuhhändler Zappos und der Windel- und Babyartikel-Anbieter Diapers.com - nutzen sie. Statt einen Großauftrag zu erteilen, kauft sich Amazon jetzt gleich den ganzen Roboteranbieter. Man werde die Technologie auch weiterhin an andere Händler verkaufen, sagte eine Amazon-Sprecherin dem "Wall Street Journal". Amazon hat rund 70 Logistikzentren und baut in diesem Jahr weitere.

Die 2003 gegründete Firma Kiva Systems ist nicht an der Börse notiert. Die Übernahme solle im zweiten Quartal abgeschlossen werden, teilte Amazon am Montag nach US-Börsenschluss mit.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Mir geht es besser“
Live im TV: Lauda telefonierte mit Lebensretter
Formel 1
„Haben den IS besiegt“
Paukenschlag: USA vor Rückzug aus Syrien
Welt
Eurofighter-Ausschuss
Amtsgeheimnis verletzt? SPÖ zeigt Grasser an
Österreich
Nilla Fischer
Lesbische Fußballerin erhält Morddrohungen!
Fußball International
Seuntjens-Kunstschuss
„Schwarze Magie“ oder Pech des Jahres?
Fußball International
Stuhec schafft Double
Schmidhofer verpasst Sieg um fünf Hundertstel!
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.