Sa, 20. Oktober 2018

Fahrer oder Raser

19.03.2012 08:52

Ab welchem Tempo ist ein Schnellfahrer ein Raser?

Autofahrer, die schneller als erlaubt unterwegs sind, werden oft pauschal als Raser gebrandmarkt. Doch ist wirklich jede Überschreitung eines Tempolimits gleich Raserei? Wo hört Schnell-Fahren auf und fängt Rasen an? Sag uns deine Meinung und stimme hier mit ab!

Ist 150 statt 130 km/h noch ein Kavaliersdelikt? Oder 180 km/h? Oder wie ist es in einer 30er-Zone? Im Sinne der Verkehrssicherheit wäre es wohl das Beste, sich generell exakt an die Limits zu halten, aber darüberhinaus gibt es ja Unterschiede, wie schlimm die Tat tatsächlich ist.

In Deutschland, wo das Punktesystem bei den Verkehrsstrafen gerade reformiert wird, fordert nun ein Verfassungsrechtler, das Rasen zum Straftatbestand zu erheben. Temposünder bekämen es dann nicht mehr mit einer Verwaltungsbehörde zu tun, sondern mit der Staatsanwaltschaft.

Und in der Schweiz könnte demnächst ein Gesetz in Kraft treten, demzufolge ab einer bestimmten Geschwindigkeit strafrechtliche Konsequenzen drohen, auch wenn niemand zu Schaden kam. Hohes Tempo, waghalsiges Überholen oder ein Rennen könnten dann mit Freiheitsstrafe geahndet werden, das "Tatfahrzeug" eingezogen werden. Der Führerschein könnte lebenslang unerreichbar sein.

Und wie ist es in Österreich? Wer im Ortsgebiet 40 km/h oder außerhalb 50 km/h zu schnell ist, ist seinen Führerschein für zwei Wochen los, muss ihn aber nicht sofort abgeben, sondern erst nach Aufforderung der Behörde, was einige Monate dauern kann. Für Wiederholungstäter, die außerorts um 100 km/h zu schnell sind, gilt ein halbes Jahr Fahrverbot.

Ab welchem Tempo kann man von "Rasen" sprechen? Stimm ab und diskutiere mit auf unserer Facebook-Seite!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.