Mi, 15. August 2018

75 Kilo Cannabis

13.03.2012 15:50

Drogenring in Vbg und Liechtenstein gesprengt

Die Vorarlberger und die Liechtensteiner Polizei haben gemeinsam einem grenzüberschreitenden Drogenhändlerring das Handwerk gelegt. Als Hauptverdächtige gelten ein 32-jähriger Lustenauer und ein 56-jähriger, in Liechtenstein lebender Mann. Über Unterhändler sollen die beiden seit Ende 2008 bis zu 75 Kilogramm an Cannabisprodukten, zudem Amphetamine und Kokain geschmuggelt und an über 100 Personen weiterverkauft haben.

Auf die Schliche kamen die Ermittler dem Dealerring im Sommer 2011, als es im Großraum Dornbirn vermehrt Drogenaufgriffe gab. Die Spur führte zu dem 32-jährigen Lustenauer, der von Liechtenstein aus mit Suchtmitteln beliefert wurde und die Drogen über mehrere Unterhändler an zahlreiche Konsumenten und Kleindealer weiterverkaufte, so Ermittler Alexander Loacker vom Landeskriminalamt.

Im November 2011 wurden in Vorarlberg acht Beteiligte festgenommen, fünf davon wurden inzwischen auf freiem Fuß angezeigt. Bei dem teilgeständigen 32-Jährigen wurden vier Kilogramm Cannabisprodukte und rund 30.000 Euro sichergestellt, die aus Drogengeschäften mit dem Liechtensteiner stammen sollen.

30 Kilogramm Cannabis nach Österreich verkauft
Die Landespolizei des Fürstentums konfiszierte dann bei einer Hausdurchsuchung bei dem 56-Jährigen fünf Kilogramm Haschisch. Der Mann zeigte sich geständig, 200 Hanfstauden daheim gezüchtet zu haben. Er gab zudem zu, Kokain konsumiert und mehrere Kilogramm Haschisch aus dem Ausland nach Liechtenstein geschmuggelt zu haben. Er werde außerdem verdächtigt, mehr als 30 Kilogramm Cannabis nach Österreich weiterverkauft zu haben, berichteten die Liechtensteiner Behörden. Woher der Mann das Suchtgift bezog, sei noch Gegenstand der Ermittlungen.

Das Motiv der beiden Hauptverdächtigen soll die Finanzierung des Lebensunterhalts gewesen sein, zudem benötigten sie die Suchtmittel für den Eigenkonsum. Laut Angaben der Polizei liegt der Wert von 75 Kilogramm Cannabis bei rund 750.000 Euro. Der 32-Jährige und zwei seiner Unterhändler sitzen in der Justizanstalt Feldkirch in Untersuchungshaft, der 56-Jährige befindet sich im Landesgefängnis Vaduz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Vorarlberg
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.