Molotowcocktail gebaut

Gewaltbereiter Zündler mit Taser gestoppt

Niederösterreich
09.09.2023 06:08

Weil ihm das Arbeitslosengeld gestrichen wurde, wollte ein Mann aus dem Bezirk Krems in Niederösterreich das Arbeitsmarktservice (AMS) abfackeln. Mit Molotowcocktails und anderen Waffen im Auto wurde er aber gestellt - teilbedingte Haft samt Einweisung.

Reichlich Aggressionspotenzial, vier Molotowcocktails, eine wilde Verfolgungsjagd und ein Messerangriff samt Taser-Einsatz: Dabei handelt es sich nicht um Szenen des neuesten Kinoactionstreifens, sondern um die filmreife Festnahme eines 24-Jährigen im Bezirk Krems. Die Anklageschrift liest sich wie ein Drehbuch: Es ist der 10. Mai, ein Tag wie jeder andere. Doch ein Telefonat mit dem Arbeitsmarktservice (AMS) ändert alles. Als dem 24-Jährigen mitgeteilt wird, dass die Leistungen an ihn gestrichen werden, sieht er rot. „Ich zünd’ das Haus an und das AMS gleich mit dazu“, soll er seiner Lebensgefährtin gedroht haben.

Völlig in Rage baut der Waldviertler vier Molotowcocktails, setzt sich mit Messer und Bajonetten bewaffnet ins Auto und braust los. Seine Familie alarmiert die Polizei. Umgehend heften sich Spezialkräfte an die Fersen des gewaltbereiten Zündlers. Nach einer wilden Verfolgungsjagd, stoppt der junge Mann schließlich, springt mit einem Messer in der Hand erst aus dem Auto und dann auf die Beamten zu. Ein Taser-Einsatz bringt ihn schließlich zur Strecke.

Einweisung laut Richterin unumgänglich
„Ich hatte eine stressige Zeit“, so der Waldviertler beim Prozess wegen gefährlicher Drohung und Widerstands gegen die Staatsgewalt. „Er hat keine Impulskontrolle, das ist äußerst gefährlich“, attestiert der Gutachter dem bereits einschlägig Vorbestraftem eine Persönlichkeitsstörung. Urteil: Zwei Jahre teilbedingte Haft sowie Einweisung in ein forensisch-therapeutisches Zentrum – nicht rechtskräftig.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele