04.01.2012 15:09 |

In Los Angeles

Weihbischof wegen Vaterschaft von Amt zurückgetreten

Weil er mit einer Frau zwei Kinder zeugte, hat der Weihbischof von Los Angeles sein Amt zurückgelegt. Papst Benedikt XVI. habe das Rücktrittsgesuch von Bischof Gabino Zavala angenommen, teilte der Vatikan am Mittwoch in einer kurzen Erklärung mit.

Der Erzbischof von Los Angeles, Jose Gomez, erklärte, Zavala habe ihn Anfang Dezember darüber informiert, dass er der Vater zweier inzwischen jugendlicher Kinder sei. Die Mutter lebe mit den Kindern in einem anderen US-Bundesstaat.

Gomez sprach von einer "traurigen und schwierigen" Nachricht. Das Bistum habe inzwischen Kontakt zu der Mutter und den Kindern aufgenommen, um "geistliche Unterstützung und finanzielle Hilfe für die Schulkosten der Kinder anzubieten".

Einflussreiche Persönlichkeit
Der 60 Jahre alte, in Mexiko geborene Zavala war eine einflussreiche Persönlichkeit in der katholischen Kirche in den USA. Bekannt wurde er unter anderem für sein Eintreten gegen die Todesstrafe und für die Stärkung der Rechte Homosexueller und lateinamerikanischer Einwanderer. In den USA gehören Millionen Hispanics der katholischen Kirche an.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter