Mi, 22. August 2018

Einfach zum Knuddeln

23.12.2011 14:58

Eisbären-Baby "Siku" ist neuer Star in dänischem Zoo

Wem schmilzt bei diesem Anblick nicht das Herz? Weißes, flauschiges Fell, süße Tatzen und eine kleine schwarz-rosa Nase: Das erst ein Monat alte und noch blinde Eisbären-Baby "Siku" ist der neue Star in einem Zoo in Dänemark und hat eine Fangemeinde, die von Stunde zu Stunde wächst.

Als der kleine Eisbärmann (hier in einem kurzen Video zu sehen) vor vier Wochen das Licht der Welt erblickte, sah die Welt allerdings nicht allzu rosig aus. Schnell wurde klar, dass seine Mama nicht ausreichend für den kleinen Siku sorgen kann - die Eisbärin gab nicht genug Milch, um ihr Junges zu säugen.

Nun wird das flauschige Bärchen von Pflegern des dänischen Wildparks liebevoll mit der Flasche großgezogen, damit Siku so groß und stark wird wie seine Eltern. Denn Eisbären werden im Schnitt bis zu 2,60 Meter groß und rund 500 Kilo schwer. Fans hat der neue Star des Zoos aber auf jeden Fall schon wie ein Großer - und der kleine Siku wird mit Sicherheit zu einem wahren Publikumsmagneten des Wildparks avancieren.

In Edinburgh feuern Pinguine Kot auf die Besucher
Bleibt allerdings zu hoffen, dass die Tiere des dänischen Tiergartens gelassener auf das entzückende Fellknäuel reagieren als die Pinguine im schottischen Edinburgh Zoo. Denn dort feuerten die flotten Schwimmer, offenbar aus Eifersucht auf die neuen Publikumsmagneten - zwei Pandabären -, ihre Exkremente auf die Besucher des Tierparks, wie die BBC berichtete.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.