Konnte nicht aufstehen

Kuh „Wolli“ per Heli vom Berg gerettet

Salzburg
06.06.2023 08:47

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte die Freiwillige Feuerwehr am Montag in Salzburg zu leisten. Eine Kuh musste von einem Berg gerettet werden. 

Diesen Einsatz hat die Freiwillige Feuerwehr Stuhlfelden auch noch nicht erlebt. Ein besorgter Landwirt hatte sich Montagvormittag (gegen 8.45 Uhr) gemeldet. Eine junge Kuh namens „Wolli“ war in der Nähe der Bichlalm abgestürzt, verletzte sich und konnte nicht mehr aufstehen.

Während er auf den Heimflug wartete, gab es für „Wolli“ eine kleine Stärkung. (Bild: FF Stuhlfelden)
Während er auf den Heimflug wartete, gab es für „Wolli“ eine kleine Stärkung.

Steiles Gelände
„Zudem ist das Gelände dort relativ steil“, erklärt Ortsfeuerwehrkommandant Philipp Holzer. Ein Amtstierarzt entschied darauf, dass die circa eineinhalb Jahre alte Kuh nur per Hubschraubereinsatz gerettet werden könne. Doch zunächst konnte der Pilot nicht landen - die Sicht war durch den Nebel beeinträchtigt. „Danach haben wir das Tier gesichert“, erzählt Holzer, der mit 15 Floriani im Einsatz war.

15 Stuhlfeldener Floriani waren im Einsatz. (Bild: FF Stuhlfelden)
15 Stuhlfeldener Floriani waren im Einsatz.

 Wolli konnte dem Landwirt letztendlich wieder wohlauf, aber erschöpft übergeben werden. Der Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Stuhlfelden endete um 15 Uhr und wird wohl noch länger in Erinnerung bleiben.  

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele