Blutgerinnsel im Hirn?

Jamie Foxx war „teilweise erblindet und gelähmt“

Society International
02.06.2023 09:08

Vor wenigen Wochen die Schocknachrichten: Jamie Foxx wurde ins Krankenhaus eingeliefert, sein Zustand sei prekär! Jetzt wird eine erste mögliche Ursache dafür genannt. 

Seit seiner Einlieferung in die Notaufnahme im April ist noch immer nicht offiziell bekannt, was sich hinter Jamie Foxx‘ „medizinischen Komplikationen“ verbirgt. Jetzt schockt der Hollywood-Journalist A.J. Benza mit der Enthüllung, dass der Oscargewinner nach einer Impfung ein Blutgerinnsel im Gehirn erlitten habe, das ihn teilweise gelähmt und erblinden lassen habe.

Im Podcast „Ask Dr. Drew“ beruft sich der ehemalige Entertainment-Kolumnist der „New York Daily News“ auf eine Quelle, die bei den Vorkommnissen mit im Zimmer gewesen sein soll: „Jamie wollte keine Covid-Impfung, doch man hat ihn wegen des Drehs unter Druck gesetzt. Danach hat er ein Blutgerinnsel im Gehirn entwickelt, durch das er teilweise gelähmt und blind war.“

Eine offizielle Bestätigung von Foxx für die Version der Ereignisse gibt es nicht. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele