Der Preis ist heiß!

MGs Super-Roadster: Das soll der Cyberster kosten

Motor
22.05.2023 10:00

Elektroautos gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, aber elektrisch angetriebene Roadster? Fehlanzeige. Teslas Ur-Roadster ist mittlerweile ein teurer Klassiker und der neue lässt unbestimmt auf sich warten. In diese Bresche will ab 2024 die britische Traditionsmarke MG stoßen. Und nun weiß man auch schon in etwa, was der Spaß kosten soll.

(Bild: kmm)

Okay, Puristen werden sich abwenden. MG ist mittlerweile chinesisch (gehört zum SAIC-Konzern) und unter einem MG-Roadster versteht man gemeinhin etwas anderes. Dafür strotzt der Cyberster aber auch nur so vor Leistung, auch das Design kann als gelungen bezeichnet werden, auch wenn es nicht leicht ist, die Zitate klassischer MGs, die der Hersteller sehen will, zu erkennen. Jedenfalls könnte der Cyberster viele Autofans positiv erreichen. Und sein Preis ist absolut heiß!

Wenn der Zweisitzer im Sommer 2024 in Europa auf den Markt kommt, soll er in Großbritannien bei umgerechnet rund 63.000 Euro starten. Wie das Magazin Autocar anlässlich der UK-Premiere der seriennahen Studie berichtet, soll es sich dabei um den Einstiegspreis der 230 kW/313 PS starken Heckantriebsversion handeln.

(Bild: MG)
(Bild: MG Motor)
(Bild: MG)
(Bild: MG)
(Bild: MG)
(Bild: MG)

Zwei Motoren für den Supersportler 
Alternativ soll es den Zweisitzer auch mit 394 KW/543 PS starkem Twin-Motor-Allradantrieb geben. Der Preis dieser Version soll bei rund 75.000 Euro liegen. Für den österreichischen Markt könnten die Preise etwas niedriger ausfallen.

Der 4,53 Meter lange Sportstromer hat fast den gleichen Radstand wie der MG4 Electric und trägt eine lange Motorhaube, eine niedrige Frontpartie sowie ein klassisches Stoffverdeck. Besonders auffällig sind jedoch die Scherentüren, die es offenbar in die Serie schaffen. Wobei - das vorgestellt Fahrzeug entspricht nur „zu 95 Prozent“ dem kommenden Serienmodell, also wer weiß?

Der MG Cyberster (oder wie er als Serienmodell auch immer heißen wird) ist als Elektro-Roadster allein auf weiter Flur. Immerhin will Polestar mit seinem Elektro-Roadster namens 6 im Jahr 2026 nachziehen, und schon vorher will Hyundais Premium-Ableger Genesis ein viersitziges Elektro-Cabrio bringen. Gute Aussichten also für Frischluft-Fans, die ein wenig Geld zum Spielen übrig haben.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele