Do, 16. August 2018

Kalifornien-Besuch

25.09.2011 09:19

Schwarzenegger zeigt Faymann US-Zukunftslabors

Bundeskanzler Werner Faymann hat am Samstag in Begleitung von Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger die "Caltech", die technische Elite-Hochschule Kaliforniens, besucht. Schwarzenegger führte den Kanzler dabei durch die Zukunftslabors für alternative Energiegewinnung. Von den Zuständen an der Hochschule können die österreichischen Unis allerdings nur träumen.

Angesichts der österreichischen Universitätsmisere klingen die Zahlen zur "Caltech" wie aus dem Traumbüchel: 2.000 Studenten, 600 Fakultäten, 300 Professoren, 32 Nobelpreisträger, 300 Millionen Dollar Jahresbudget, aber auch 36.000 Dollar Studiengebühr pro Jahr, und zwei von drei Studenten erhalten Stipendien bis zu 20.000 Dollar.

"Kalifornien leistet 40 Prozent der Energiesparmaßnahmen der USA", begrüßte Ex-Gouverneur Schwarzenegger Bundeskanzler Faymann in der Hochschule, die sich über einen ganzen Stadtteil erstreckt.

Elite-Uni versorgt sich zu 80 Prozent selbst mit Energie
Schwarzenegger führte den Kanzler durch die Zukunftslabors, die die Welt von den Treibhausgasen befreien sollen: neue effizienteste Solarzellen der Welt, die auch in unseren Breiten mit geringerer Sonnenbestrahlung volle Leistung bringen, oder Treibstoffe, die den Carbonausstoß um 80 Prozent senken. Die Caltech versorgt sich zu 80 Prozent selbst mit Energie.

Schwarzenegger hatte das Umweltmusterland Kalifornien auf "grüne Technologie" eingestimmt. Nach der Führung durch die Labors gab der Ex-Gouverneur ein Abendessen in Wolfgang Pucks neuem Edelrestaurant "WP 24" im hypermodernen Ritz-Carlton-Hotel. Zur Tafel stieß auch der Bürgermeister von Los Angeles, Antonio Villaraigosa, der erste Latino in diesem Amt.

Besuch auch bei Obama
Vor seinem Flug nach Kalifornien waren Faymann und seine Frau noch beim Empfang von US-Präsident Barack Obama in New York. Bundespräsident Heinz Fischer hatte diese Einladung für Faymann durch seinen Verzicht ermöglicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Europa-League-Quali
LIVE: Wendet Rapid das blamable EL-Aus noch ab?
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.