14.03.2023 22:00 |

Investition in Lienz

Baustelle im Pfarrhaus: Neue Heimat für Bildung

Mit über fünf Millionen Euro schafft die Diözese Innsbruck einen eigenen Raum für das Osttiroler Bildungszentrum. Dieses „Basislager“ soll ein Platz der Begegnung werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach langer Planung ist es amtlich: Das Bildungshaus Osttirol - bisher in der Kärntner Straße - zieht um. Die neuen Räumlichkeiten werden im denkmalgeschützten Pfarrhaus von St. Andrä eingerichtet. Hausherr Dekan Franz Troyer begrüßt die Pläne der Diözese Innsbruck: „Das Bildungshaus wird auf historischem Platz ein Ort der Begegnung.“

Bischof Hermann Glettler setzte den symbolischen ersten Stein und sieht eine Investition in die Zukunft: „Wir leben in einer Zeit mit vielen News und auch Fake News. Deshalb investieren wir in die Bildung. Es wird ein Basislager dafür sein.“

Auf etwa 500 Quadratmeter finden ein Saal, Büros und Fortbildungsräume Platz. Die Kosten belaufen sich auf 5,1 Mio. Euro. Rund ein Drittel trägt die Diözese. Der Rest kommt vom Land, dem Denkmalamt und den Osttiroler Gemeinden. Im Mai 2024 soll es eröffnet werden.

Der derzeit angemietete Standort wird geräumt.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?