Sa, 18. August 2018

Zigarrenröhrl

05.09.2011 12:58

Tubik: Citroëns Silberpfeil für die noble Reise

Was in Deutschland der Bulli von VW ist, war in Frankreich der Citroën H. Nun erinnert sich der Hersteller seiner Tradition und legt den Bus als Showcar für die IAA wieder auf. Moderne Technik soll dabei den Reisekomfort auf eine neue Stufe heben. Das Konzept Tubik soll Mobilität, Komfort und Umweltfreundlichkeit vereinen.

Vorbild für den zigarrenröhrlartigen Neunsitzer ist der legendäre Wellblech-Bus, der von den 40er- bis 80er-Jahren das französische Straßenbild mit prägte. Die Neuinterpretation des Citroën H kommt jedoch mit glatt gebügelter Karosserie daher, lediglich an der Frontpartie finden sich als Reminiszenz an den Urahn noch einige Rippen. Die Seitenfenster sind riesig, aber auf den ersten Blick nicht zu erkennen, da sie verspiegelt sind und sich so nicht vom polierten Silberblech abheben.

Den Blick in den malvenfarbigen Innenraum gibt eine große seitliche Klappe frei, die wie ein Garagentor nach oben schwingt. Die Passagiere nehmen auf lounge-artigen Plüschsesseln Platz, die sich vielfältig verstellen lassen. Die mittleren Sitze etwa können zu einem Tisch umgebaut, unter der hintersten Reihe versenkt oder in eine Chaiselongue verwandelt werden. Von dort aus ist auch der Großbildschirm mit gebogener Oberfläche gut im Blick, auf dem während der Fahrt das Unterhaltungsprogramm läuft.

Den Antrieb übernimmt ein Diesel-Hybridantrieb, wie er auch im Serienmodell Citroën DS5 auf der IAA präsentiert wird. Dabei treibt der Verbrennungsmotor die Vorderräder an, während die Hinterräder von einem Elektromotor bewegt werden. In Verbindung mit einem Hydropneumatik-Fahrwerk, das die Karosserie während der Fahrt zu Gunsten eines geringeren Luftwiderstandes absenkt, soll so ein besonders niedriger Verbrauch möglich sein.

krone.at/Auto-Motorrad ist auf Facebook - werde jetzt Fan!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.