Erdbeben in der Türkei

Vorarlberger Spezialkräfte unterstützen vor Ort

Vorarlberg
07.02.2023 17:30

32 Personen von Feuerwehr, Rotem Kreuz und Bergrettung werden in den kommenden sieben Tagen die Einsatzkräfte im Erdbebengebiet unterstützen und nach überlebenden Verschütteten in den Trümmern suchen. Sie alle sind speziell geschult.

Nach dem verheerenden Erdbeben an der türkisch-syrischen Grenze sind am Dienstag auch 32 Vorarlberger Hilfskräfte in die Region gereist. Dort sollen sie nach Verschütteten suchen und nach Möglichkeit Menschenleben retten.

Der Spezialtrupp „Gebäudeeinsturz“ besteht aus Mitgliedern der Feuerwehr, des Roten Kreuzes und der Bergrettung - allesamt ehrenamtlich Tätige. Die jüngsten sind erst 23 Jahre alt. Die Männer werden außerdem von Suchhunden begleitet. Auch Ärzte flogen mit in die Türkei.

Spezialgerät und alles, was man zum Leben braucht
Im Gepäck haben die Einsatzkräfte fünf Tonnen Ausrüstung, darunter Spezialgeräte wie Suchkameras, akustische Ortungsgeräte und Kernbohrer. Zusätzlich führen sie alles mit, was sie in den sieben Tagen, die sie im Erdbebengebiet bleiben, zum Leben brauchen - etwa Wasser, Essen oder Zelte als Unterkunft. Selbst ein Sanitärzelt mit Toilette ist im Gepäck.

Die Helfer seien natürlich nervös, aber auch voller Tatendrang, berichtete Daniel Lampert von der Freiwilligen Feuerwehr Rankweil, vor der Abfahrt der Einsatzkräfte Dienstagmittag in Richtung Flughafen Zürich. Das Elend, das in der Region herrsche, stelle eine große emotionale Herausforderung dar. Auch die Kälte sei bei dem Einsatz nicht zu unterschätzen, schilderte Lampert.

Selbst die Reise in die türkische Provinz Gaziantep stellt bereits eine Herausforderung dar. Zunächst ging es mit dem Flugzeug direkt in das Katastrophengebiet. Dann mussten die Hilfskräfte noch mit Lkw und Bus 200 Kilometer zurücklegen.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
4° / 9°
bedeckt
7° / 12°
bedeckt
6° / 11°
bedeckt
8° / 12°
bedeckt



Kostenlose Spiele