Beine in Szene gesetzt

Heidi Klum: Blickfang im kecken „Unten-ohne-Look“

Society International
09.12.2022 09:35

Heidi Klum hat bei einem Event in Hollywood ihre langen Modelbeine perfekt in Szene gesetzt. Die 49-Jährige erschien in einem kecken Look, der den Anschein erweckte, als habe sie untenrum auf ein Kleidungsstück vergessen.

Heidi Klum weiß einfach, wie sie alle Blicke auf sich ziehen kann. Die Ehefrau von Musiker Tom Kaulitz erschien am Donnerstag bei der Gala des US-Magazins „Hollywood Reporter“ in Los Angeles in einem sehr knapp bemessenen Outfit.

Klum zog alle Blicke auf sich
Der rosarote Look von Alex Perry bestand aus einem ärmellosen Long-Blazer, der der 49-Jährigen lediglich bis zum Anfang ihrer Oberschenkel reichte. Unter dem Dekolleté des Oberteils blitzte ein Bustier hervor.

Heidi Klum (Bild: APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/Jon Kopaloff)
Heidi Klum

Und tatsächlich musste man zweimal hinschauen, um zu erkennen, dass die Model-Beauty unter dem Blazer auch einen kurzen Rock trug und nicht unten „ohne“ am Red Carpet erschienen war. 

Der kesse Look sorgte aber in jedem Fall für einen Hingucker. Denn dank des extrakurzen Schnitts und der Plateau-Heels in einem zarten Fliederton wirkten die Beine von Heidi Klum noch länger und atemberaubender als sonst.

Mit Leni in Dessous vor der Kamera
Heidi Klum sorgte zuletzt mit einer Dessous-Kampagne für den Wäschehersteller Intimissimi für Schlagzeilen. Das Topmodel posierte nämlich gemeinsam mit seiner Tochter Leni in Dessous vor der Kamera. Das kam jedoch nicht bei jedem gut an.

Heidi Klum (Bild: Jordan Strauss/Invision/AP)
Heidi Klum

Die 18-Jährige ging mit der Kritik mancher Fans gelassen um, verriet: Sie lese niemals Online-Kommentare. „Ich schenke ihnen keine Aufmerksamkeit. Deshalb weiß ich auch nicht, was gesagt wurde!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele