Beleidigte Aguilera

Britney Spears entschuldigt sich für „Bodyshaming“

Society International
14.09.2022 09:32

„In keiner Weise wollte ich Christinas wunderschönen Körper kritisieren!“ Selbst Britney Spears hat kapiert, dass sie mit ihrer Attacke auf Christina Aguilera zu weit gegangen ist. Die ehemalige „Mickey Mouse Club“-Kollegin war ihr auf Instagram entfolgt, nachdem die Pop-Prinzessin über XTinas Background-Tänzerinnen mit den Worten gelästert hatte: „Wenn ich ihre Tänzer gehabt hätte, hätte ich auch extrem schmal ausgesehen.“ 

Dazu schoss sie scheinbar gegen Aguileras üppige Kurven, indem sie einen Spruch des Komikers Rodney Dangerfield postete: „Ich habe gemerkt, dass es nur einen Weg gibt, dünn auszusehen: Umgebe dich mit fetten Leuten!“

Selbst Spears-Fans fanden es nicht witzig und bemängelten: „Bodyshaming ist nicht der richtige Weg!“

Spears ruderte nach „Bodyshaming“ zurück
Nachdem Aguilera dann Spears aus ihrer Freundesliste verbannt hatte, ruderte die 40-Jährige zurück. Sie wollte ihr Posting nur als „Projektion meiner Unsicherheiten“ verstanden wissen und schrieb: „Ich bin damals zu einer ihrer Shows geflogen und habe den Unterschied zwischen ihren Leuten auf der Bühne und meinen gesehen. Aber ich habe Christina nirgendwo namentlich angegriffen. Ich war inspiriert von ihrem Auftritt, sie ist eine wunderschöne Powerfrau. Danke Xtina, dass du mich inspirierst!“

Dann entschuldigte sie sich auch bei ihren Fans. „Ich würde niemals jemanden mit Absicht wegen deren Aussehen bloßstellen! Ich weiß nämlich selbst nur zu gut, wie sich so etwas anfühlt. Ich muss damit selbst kämpfen. Nicht, weil ich hasse, wie andere aussehen, sondern weil ich mit meinem eigenen Aussehen Probleme habe!“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele