So, 22. Juli 2018

Neuer Weltrekord

07.08.2011 10:56

Dornbirner kreierten 6.141 Portionen Käsespätzle in 24 h

6.141 binnen 24 Stunden frisch zubereitete und verkaufte Portionen "Käsknöpfle" haben den vier jungen Köchen Eddie Stern, David Kegele, Manuel Trotter und Kilian Stern am Wochenende in Dornbirn einen neuen Käsespätzle-Weltrekord eingebracht. Von Freitag bis Samstagabend war das Quartett am Marktplatz am Werk, um den bisherigen Rekord (2.190), der im Vorjahr von einem Koch-Team im Bregenzer Gösser-Bräu aufgestellt worden war, zu knacken - das wurde mit Bravour geschafft.

Als die für den angestrebten Weltrekord obligaten 24 Stunden vorbei waren, konnten die Spätzle-Köche einfach nicht aufhören und "knöpfelten" weiter, bis alle Vorräte aufgebraucht waren. "Wir ham no 18 Kilo Mehl, und die verschaffa (verarbeiten, Anm.) ma ah no", zeigte Eddie Stern am Samstagabend auch nach mehr als 24 Stunden noch immer ungebremsten Elan. Er wolle den Rekord so hoch wie möglich schrauben, damit dieser nicht so bald wieder gebrochen werden könne.

8.500 Eier wurden verbraucht
Wenig später waren die Vorräte (u.a. über 850 Kilogramm Mehl, mehr als 8.500 Eier, 150 Kilo Zwiebeln, mehrere Hundert Kilo Käse) erschöpft - und die Köche wohl auch. 6.141 Portionen "Käsknöpfle" waren es nach erster Berechnung, die offiziellen Rekordzahlen sollen am Montag feststehen. In die Wertung kamen nur jene Portionen, die auch tatsächlich verkauft wurden - eine Portion kostete fünf Euro.

Der Reinerlös des Koch-Events geht an die Kinderkrebsstation am Krankenhaus Dornbirn, wie die Organisatoren im Vorfeld versprachen. Die Idee zum "Knöpfla" - in Vorarlberg heißen die Käsespätzle ja "Käsknöpfle" - kam "bei einem Bier", so Stern unmittelbar vor dem Start des Versuchs, "wir machen das, was wir können, und Käsespätzle sind unser Leibgericht".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.