Di, 18. September 2018

Vor 66 Jahren

06.08.2011 09:34

Hiroshima gedenkt des Abwurfs der ersten Atombombe

Die japanische Stadt Hiroshima hat am Samstag des ersten Atombombenabwurfs vor 66 Jahren gedacht. Unter dem Eindruck der Katastrophe im Kernkraftwerk Fukushima sagte Ministerpräsident Naoto Kan, Japan solle seine Abhängigkeit von der Atomenergie reduzieren. Der Bürgermeister von Hiroshima, Kazumi Matsui, betonte, die Krise nach dem Megaerdbeben und dem Tsunami vom 11. März habe das Vertrauen der Japaner in die friedliche Nutzung der Atomkraft erschüttert.

Ministerpräsident Kan bekräftigte seine Absicht, Japan zu einem Ausstieg aus der Atomenergie zu führen. Bei einer Hiroshima-Gedenkfeier sagte Kan, er werde Japans Abhängigkeit von der Atomkraft reduzieren. Ziel sei die Schaffung einer Gesellschaft, die nicht auf Atomenergie angewiesen sei.

An der Zeremonie nahmen im Friedenspark von Hiroshima nach Angaben eines Vertreters der Stadt rund 50.000 Menschen teil. Am 6. August 1945 hatten die USA den weltweit ersten Atombombenangriff geflogen. Dabei kamen in Hiroshima rund 140.000 Menschen sofort oder in den folgenden Monaten ums Leben. Drei Tage später starben bei dem zweiten Atombombenabwurf über Nagasaki mehr als 70.000 Menschen. Niemals zuvor oder danach wurden Atomwaffen eingesetzt.

Misstrauen der Bevölkerung gegenüber Atomenergie
Das hielt Japan in der Folgezeit jedoch nicht von einer friedlichen Atomkraftnutzung ab. Seit der Atomkatastrophe von Fukushima infolge des schweren Erdbebens und Tsunamis vom 11. März hat sich in der Bevölkerung aber Misstrauen gegenüber der Atomindustrie breitgemacht. Wegen der Havarie im Nordosten des Landes mussten zehntausende Menschen ihre Heimatorte auf unbestimmte Zeit verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Salzburg-Leihgabe Hwang schießt HSV zum Sieg
Fußball International
Rückzug als Parteichef
Kern wird SPÖ-Spitzenkandidat bei Europawahl
Österreich
Bayern-Start in die CL
Rummenigge warnt vor Benfica ++ Sanches im Fokus
Fußball International
Perfekter CL-Start
Krasse Messi-Gala bei 4:0-Triumph des FC Barcelona
Fußball International
Nach Ekel-Attacke
Vier Spiele Sperre für Juve-Spucker Douglas Costa
Fußball International
CL-Hit im Liveticker
LIVE: Klopps Liverpool führt gegen PSG mit 2:1
Fußball International
SPÖ-Chef tritt zurück
Kern beschert Strache „bizarre Überraschung“
Österreich
Zahlreiche Stichwunden
Spanische Top-Golferin Barquin (22) ermordet!
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.