Mit Pfizer und Moderna

USA: Ab September wird mit Omikron-Booster geimpft

Coronavirus
29.07.2022 06:22

In den USA soll ab September der auf die Omikron-Variante angepasste Corona-Impfstoff verabreicht werden. Dies berichtete die „New York Times“ in der Nacht auf Freitag. Demnach will die Regierung von US-Präsident Joe Biden Auffrischungsimpfungen der Hersteller Pfizer und Moderna anbieten.

Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat sich deswegen auch gegen eine Ausweitung der Kampagne für den vierten Stich mit dem herkömmlichen Corona-Impfstoff entschieden. Die angepassten Impfstoffe würden nämlich einen besseren Schutz gegen die aktuell dominierenden Virusvarianten BA.4 und BA.5 bieten, hieß es.

EMA startete Prüfung im Juni
Bisher wird der vierte Stich in den USA nur Menschen ab 50 Jahren sowie immungeschwächten Personen empfohlen. Die EU-Arzneimittelbehörde EMA hat im Juni mit der Prüfung der Omikron-Vakzine von Pfizer und Moderna begonnen. Wie lange die Prüfungen dauern werden, ist nicht bekannt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele