19.02.2005 17:40 |

Das tut weh!

Olympische Spiele auf Indisch

Olympische Spiele auf indisch: Zu den ungewöhnlichen Disziplinen gehören Ochsenkarren-Rennen, Schlagen auf die nackte Brust mit 15 Kilogramm schweren Hämmern und Heben von landwirtschaftlichem Gerät mit den Zähnen. Seit Samstag messen sich im Bundesstaat Punjab im Norden des Landes etwa 3.000 unerschrockene Teilnehmer aus Indien und dem Ausland.
"In diesem Jahr haben wir mehr als 70 Veranstaltungen,auch Frauen machen mit", sagte Sumedh Singh Saini, Vorsitzenderdes Organisationskomitees, am Samstag. Dabei lassen sich die Sportlerauch Traktoranhänger über den Bauch fahren oder fürchtensich nicht davor, mit Weizen gefüllte Säcke mit denZähnen zu tragen. Auch Hunde- und Kamelrennen stehen aufdem Programm.
 
Bargeld für die Sieger
Bunt geschmückte Traktoren treten bei der dreitägigenOlympiade gegeneinander an, Bauern putzen ihre Ochsen vor denWettkämpfen heraus. Die Gewinner können sich überBargeld freuen, gespendet von den Zuschauern. Außerdem stiftenSponsoren Preise. "Wir wollen Tradition mit Moderne verknüpfen.Es gibt auch ein Hockeyturnier", sagte Cheforganisator SukhvirGrewal.
 
Neben den sportlichen Disziplinen werden Informationenüber die neuesten landwirtschaftlichen Methoden geboten undAusstellungen gezeigt.
 
Ein Festival mit Tradition
Die Teilnehmer des 70. Kila Raipur Sportfestivalskönnen sich wie Profis voll auf den Wettbewerb konzentrieren:Sie wohnen bei Familien in umliegenden Dörfern, die sichum den Transport zu der ländlichen Olympiade kümmern.Erstmals wurden das Festival 1933 ausgetragen.
Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol