04.07.2022 07:00 |

Amtsmissbrauch?

Europark-Ausbau: Justiz ermittelt gegen Schellhorn

Spar zeigte den Grünen-Chef wegen Amtsmissbrauchs an. Er selbst gibt sich weiter völlig unbeeindruckt und gelassen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. . . 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Sie werfen mir Willkür und Amtsmissbrauch vor.“ Bei der Landesversammlung seiner Partei machte es Grünen-Chef Heinrich Schellhorn öffentlich. Der Spar-Konzern hat gegen ihn Strafanzeige gestellt. Warum? Schellhorn beharrt weiterhin auf seinem Nein zum geplanten Ausbau des Europarks. Er verweigert strikt seine Unterschrift zur dafür notwendigen Standortverordnung.

Die Anzeige erfolgte bereits im März, mittlerweile hat die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Schellhorn bleibt gelassen. “Ein Strafverfahren wegen Amtsmissbrauchs ist wohl einmalig in der Geschichte der Landesregierung„, sagt Spar-Aufsichtsratsvorsitzender Gerhard Drexel gegenüber der “Krone".

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 13. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)