24.06.2022 15:00 |

Einsatz für Schwächere

Hohe Ehrung des Landes für Primarius Freimüller

„Es ist einer der schönsten Momente meines Politikerlebens, das hier zu tun“, sagte am Freitag Landeshauptmann Peter Kaiser, als er beim Symposion der Abteilung für Neurorehabilitation der Gailtal-Klinik Hermagor und der Neurologischen Abteilung des Klinikums Klagenfurt das Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Kärnten an Primarius Manfred Freimüller verlieh.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Was mich immer fasziniert hat, ist Deine Fähigkeit, Dein Wille und Deine oftmals unter Beweis gestellte Bereitschaft Schwächeren zu helfen“, so Kaiser. Denn Manfred Freimüler, geboren am 19. April 1951, hat nicht nur als Neurologe und Psychiater einen Namen, er hat auch, weil es keine Rehabilitationsmöglichkeiten für Patienten nach einem Schlaganfall oder MS-Schub gab, ein REHA-Zentrum entwickelt, die Gailtal-Klinik  als modernes Zentrum für Neurorehabilitation aufgebaut.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 18. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)