Frauenlauf am Sonntag

Geballte Frauenpower und Spitzensport in Wien

Viele haben diesem Wochenende lange entgegengefiebert: Der Österreichische Frauenlauf ist in Glanz und Glorie zurück! Neben Tausenden bewegungshungrigen Teilnehmerinnen werden am Sonntag, 22.5., ab 9.00 auch wieder internationale Spitzenathletinnen im Wiener Prater starten. Das heurige Motto #WeRunToMove steht für die Ziele und Interessen aller Frauen und Mädchen weit über unsere Grenzen hinaus.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Jeder Schritt zählt. Nicht nur beim persönlichen Lauf, sondern auch in allen anderen Lebensbereichen. Unter dieser Prämisse ist es den Veranstaltern des Österreichischen Frauenlaufs Ilse Dippmann und Andreas Schnabl  heuer nicht nur gelungen, wieder unzählige Frauen und Mädchen zu mehr Bewegung, Wohlbefinden und Selbstbewusstsein zu bringen, sie konnten auch ca. 28.500 Euro an Spendengeldern sammeln. Das Geld geht in die Flüchtlingshilfe (Ukraine), an die Frauenhäuser, das Laufprojekt „Run2gether“ und den Österreichischen Nachwuchs.

Ilse Dippmann bei der Pressekonferenz zum 34. Asics Österreichischen Frauenlauf am Freitag: „Unsere Laufveranstaltung bedeutet für Frauen Freiheit, Solidarität, Spaß und Zusammenhalt. Das sehe ich nicht nur aus sportlicher Perspektive, sondern auch als gesellschaftlichen Auftrag.“ Dennoch kann sich das Elitefeld der Spitzensportlernnen sehen lassen. Für Österreich geht die 16-fache Staatsmeisterin und 3-fache Rekordhalterin Julia Mayer an den Start, aus Kenia Gladys Chepkurui, die den Frauenlauf bereits 2021 mit einer Zeit von 14.49 auf 5 km gewann und damit den Streckenrekord stellte. Zahlreiche weitere Athletinnen sind auf Rekordkurs.

Bereits am Samstag, 21.5., früh beginnt am Pierre de Coubertin Platz der Programmauftakt für das Zweitagesevent, das für alle Besucher etwas bereit hält. Auch der beliebte Kinderlauf für alle Kids von 3-10 Jahren findet wieder statt.

Karin Podolak
Karin Podolak
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 30. Juni 2022
Wetter Symbol