31.03.2022 21:15 |

Pläne gescheitert

Keine Impfpflicht ab 18 Jahren in Deutschland

Die Corona-Impfpflicht ab 18 Jahren in Deutschland wird nicht kommen: Die von Kanzler Olaf Scholz und Gesundheitsminister Karl Lauterbach präferierte Variante hat im Parlament keine Mehrheit gefunden. Die bisherigen Verfechter setzen nun auf eine Impfpflicht für die Über-50-Jährigen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nachdem die Pläne für eine Corona-Impfpflicht ab 18 Jahren gescheitert waren, rücken nun die Ab-50-Jährigen ins Zentrum der Pläne. Laut „Spiegel“-Informationen werden die Chancen für ein solches Modell in Regierungskreisen als gut eingeschätzt.

Bislang keine Einigung
In Gesprächen zwischen SPD und Union gab es bislang keine Einigung auf einen Kompromiss. Im Bundestag hatte die Unionsfraktion CDU und CSU einen Antrag auf ein Impfvorsorgegesetz eingebracht, in diesem war auch der Aufbau eines Impfregisters vorgesehen. 

Annäherungsversuche zwischen Union und SPD blieben jedoch erfolglos. Nun verlautet aus Verhandlungskreisen, dass eine Einigung nicht zustande kommen wird. Abgeschlossen sind die Verhandlungen aber offiziell noch nicht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).