Mo, 24. September 2018

Auf Dach gesprungen

29.05.2011 14:27

Unbekannter demoliert Jaguar - 5.000 Euro Schaden

Ein Nobelauto der Marke Jaguar ist in der Nacht auf Sonntag bei einer Jugendveranstaltung in St. Margarethen (Bezirk Eisenstadt Umgebung) demoliert worden. Ein Unbekannter kletterte auf das Dach des Wagens und sprang darauf herum. Der entstandene Sachschaden wird auf bis zu 5.000 Euro geschätzt.

"Der 18-jährige Lenker des Wagens hatte vor der Veranstaltungshalle einige Runden gedreht und wollte offenbar die Aufmerksamkeit der Gäste auf sich ziehen", so ein Polizist am Sonntag. Danach habe er den Jaguar seines Vaters vor der Halle geparkt und sich unter das Partyvolk gemischt. Als er Stunden später zum Fahrzeug zurückkehrte, entdeckte er den Schaden.

Chancen, Täter zu schnappen, "sehr gering"
"Laut Spurenauswertung können wir von einem Täter ausgehen. Wir haben Schuhabdrücke feststellen können, aber der Unbekannte trug dieselben Schuhe, wie jeder zweite Jugendliche", erläuterte der Beamte. Die Chance, den Täter auszuforschen, sei laut Polizei "sehr gering".

Der Vater des 18-Jährigen aus Eisenstadt will 1.500 Euro Belohnung für Hinweise zahlen, die zur Ausforschung des Täters führen. Er hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Die Exekutive geht davon aus, dass es sich bei dem Vandalenakt wohl um eine Art von "Mutprobe" unter Jugendlichen gehandelt haben dürfte.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.