„Situation gefährlich“

Bewohner riefen bei Brand durch Fenster um Hilfe

Niederösterreich
19.02.2022 18:03

Mehrere Menschen sind am Samstag in den frühen Morgenstunden bei einem Brand in einer Wohnhausanlage in Weissenbach an der Triesting (Niederösterreich) regelrecht in ihren Wohnungen eingeschlossen gewesen. „Im Erdgeschoß eines Stiegenhauses brannten ein Sofa sowie ein Gaszähler- und ein Stromverteilerkasten“, berichtete das Bezirkskommando. Beim Eintreffen der Retter schallten bereits Hilferufe aus Fenstern und von Balkonen ...

Die Feuerwehr berichtete von „dramatischen Szenen“ und einer „gefährlichen Situation“ für Bewohner und Einsatzkräfte. Die Helfer wurden kurz nach 2.30 Uhr alarmiert. Bei der Einsatzadresse in der Katastralgemeinde Neuhaus handelte es sich um einen Wohnblock mit sieben Stiegenhäusern und rund 60 Wohneinheiten, was die Lage laut Feuerwehr „erheblich verschärfte“.

Hilferufe aus Fenstern und von Balkonen
„Aus Fenstern und von Balkonen riefen die verängstigten Bewohner bereits dem Einsatzleiter zu und teilten mit, dass das Stiegenhaus stark verraucht sei und eine Flucht aus dem Gebäude unmöglich ist“, hieß es in der Aussendung. Die Betroffenen wurden angewiesen, die Türen geschlossen zu halten und in den Wohnungen zu bleiben.

(Bild: APA/BRIGITTE FISCHER FOTOSTUDIO B&G)

Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden, das Stiegenhaus wurde von Rauch befreit. Zwei Feuerwehren mit 33 Mitgliedern standen rund eine Stunde lang im Einsatz. Gas-und Stromversorgung wurden während der Arbeiten unterbrochen und anschließend vom zuständigen Energieversorger überprüft. An den Wohneinheiten entstand kein Schaden, teilte die Polizei auf Anfrage mit.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele