Mo, 22. Oktober 2018

Test für Berlusconi

15.05.2011 10:27

13 Mio. Italiener zur Kommunalwahl aufgerufen

In Italien haben am Sonntag Kommunalwahlen begonnen, zu denen 13 Millionen Bürger aufgerufen sind. Besonders für den skandalumwitterten Premier Silvio Berlusconi sind die Wahlen ein wichtiger Test, denn seiner Mitte-Rechts-Partei "Volk der Freiheit" drohen massive Verluste.

Jede sechste Gemeinde muss neu besetzt werden. Gewählt wird in elf Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern, darunter Mailand, Neapel, Turin, Bologna und Triest. Auch die Bewohner der mittelitalienischen Region Molise sind zum Urnengang aufgerufen. Die Urnen öffnen um 8 Uhr und werden um 22 Uhr schließen. Gewählt wird auch auch noch am Montag von 7 bis 15 Uhr. Mit ersten Resultaten ist am Montagnachmittag zu rechnen.

Berlusconi unter Druck
Für den Premier sind die Wahlen drei Jahre nach Beginn seiner jüngsten Amtszeit ein wichtiger Test. Nach der Ruby-Affäre, dem Kampf um die Konsolidierung seiner wackeligen Mehrheit und dem Streit mit der verbündeten Lega Nord über Italiens Libyen-Einsatz befürchtet Berlusconi deutliche Einbrüche für seine Mitte-Rechts-Partei PdL. Besonders unter Druck geraten dürfte die PdL in Norditalien, wo sie sich mit der Konkurrenz des Bündnispartners Lega Nord auseinandersetzen muss. Diese strebt danach, in Norditalien zur stärksten Einzelpartei aufzurücken.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.