Mi, 26. September 2018

In nur 24 Stunden

14.05.2011 10:53

1.700 Flüchtlinge auf Lampedusa gelandet

Lampedusa kommt nicht zur Ruhe. In der Nacht auf Samstag sind wieder zwei Flüchtlingsboote mit Hunderten Menschen an Bord im Hafen der süditalienischen Insel eingetroffen. Damit ist die Zahl der Flüchtlinge, die in den vergangenen 24 Stunden Lampedusa erreicht haben, auf 1.700 gestiegen. Die Lage im Auffanglager ist damit wieder kritisch, da es lediglich 850 Plätze gibt.

Auf Lampedusa trafen allerdings nicht nur Flüchtlinge aus Libyen ein, auch ein Boot mit 218 Tunesiern landete auf der Insel. Aufgrund eines Abkommens der italienischen und der tunesischen Regierung sollten die Tunesier allerdings umgehend abgeschoben werden.

Maroni kritisiert mangelnde Unterstützung
"Europa tut nicht alles, was es versprochen hat, um die Flüchtlingskrise zu bewältigen", protestierte Italiens Innenminister Roberto Maroni. Vor einem Monat habe die EU Initiativen gegen die Migrationswelle angekündigt, die bisher aber noch nicht umgesetzt worden seien.

Maroni lobte dagegen das zwischen Italien und Tunesien verabschiedete Abkommen zur Bekämpfung der illegalen Migration. Die Zahl der Migranten aus Tunesien sei seit dem Inkrafttreten des Abkommens im April stark rückgängig.

Bereits 1.200 bei Überfahrten gestorben
Das UNO-Flüchtlingshochkommissariat UNHCR berichtete, dass seit Beginn des Kriegs in Libyen 1.200 Menschen bei Überfahrten über das Meer ums Leben gekommen seien. Jeder Flüchtling zahle im Durchschnitt um die 600 Euro für die lebensbedrohliche Fahrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.