04.02.2022 11:08 |

Stapel vor Wohnungstür

Wasserversorger schickte Britin 440 idente Briefe

Nicht schlecht staunte kürzlich eine junge Britin, als sie auf der Fußmatte vor ihrer Wohnungstür nicht weniger als 440 Briefe vorfand. Noch mehr wunderte sie sich, als sie die Schreiben, die ihr Wasseranbieter geschickt hatte, öffnete. Denn der Inhalt sämtlicher Briefe war ident und informierte die 24-Jährige über einen neuen Wasserzähler.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Als Ella Tweed, die in Rugby in der Grafschaft Warwickshire lebt, Ende Jänner nach der Arbeit nach Hause kam, entdeckte sie vor ihrer Wohnungstür einen großen Stapel mit Briefen. Wie sich herausstellte, stammten die Schreiben von Severn Trent Water, ihrem Wasserwerk.

„Ich dachte zuerst, dass es ein Fehler war und ich die Briefe aller anderen bekommen habe, aber sie waren alle an mich adressiert. Jeder einzelne!“, wird die 24-Jährige in der englischen Tageszeitung „Mirror“ zitiert. „Ich konnte es wirklich nicht glauben - ich habe ein paar von ihnen geöffnet und sie waren alle ident.“ Nach dem ersten Schock kann die junge Frau inzwischen über das Missgeschick des Wasserwerks lachen.

Der Wasseranbieter Severn Trent Water hat sich mittlerweile bei Ella Tweed entschuldigt. Es handle sich um einen „Verwaltungsfehler“, hieß es.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?