Ausrutscher am Schnee

Kapelle stoppte Alkofahrt von Mühlviertler

Kleine Sünden straft der liebe Gott sofort! Wie in Aigen-Schlägl (OÖ), wo eine Kapelle am Straßenrand die Alkofahrt eines jungen Mühlviertlers stoppte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 24-Jährige aus Julbach fuhr gegen 20 Uhr mit seinem Pkw auf einem Güterweg im Gemeindegebiet von Aigen-Schlägl. Auf der schneebedeckten Fahrbahn kam er ins Rutschen und schlitterte in eine neben der Straße befindliche Kapelle.

Vier Verletzte
Der Lenker selbst erlitt leichte Verletzungen. Seine drei Mitfahrer, 17, 25 und 22 Jahre alt, wurden unbestimmten Grades verletzt und ins Klinikum Rohrbach eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Alkotest beim 24-Jährigen ergab 1,18 Promille.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)