Warnstufe 4 und 5

Verschütteter Freerider von Kameraden ausgegraben

Bei einem Lawinenabgang am Hohen Krippenstein im Gemeindegebiet von Obertraun im Bezirk Gmunden sind Sonntagmittag acht Skifahrer von den Schneemassen mitgerissen worden. Die Freerider aus Österreich und Deutschland konnten sich entweder selbst aus dem Schnee befreien oder wurden von ihren Kameraden ausgegraben. Zum Unfallzeitpunkt herrschte Lawinenwarnstufe 4 von 5. Alle Beteiligten blieben unverletzt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die insgesamt neun Wintersportler waren gegen 11.00 Uhr in mehreren Kleingruppen im freien Skigelände im Bereich der Einfahrt in die Variantenabfahrt „Angeralm“ unterwegs. Durch die große Zusatzbelastung wurde ein mittelgroßes Schneebrett im extrem steilen, nordöstlich ausgerichteten Hand ausgelöst. Einer der Skifahrer konnte oberhalb der Anrisskante stehen bleiben, die anderen acht wurden mitgerissen. Fünf Beteiligte blieben an der Oberfläche der Lawine und konnten sich selbstständig befreien, zwei Männer konnten den Lawinen-Airbag-Rucksack rechtzeitig auslösen und wurden nur teilweise verschüttet.

Komplett verschüttet
Ein 31-jähriger Mann aus Deutschland konnte seinen Airbag-Rucksack nicht mehr rechtzeitig aktivieren, er wurde komplett verschüttet. Lediglich eine Hand war auf der Schneeoberfläche sichtbar. Seine Kameraden eilten sofort zu dem Verschütteten und konnten ihn innerhalb weniger Minuten unverletzt aus dem Schneebrett retten.

Erfahren und ausgerüstet
Zwei der betroffenen Skifahrer verloren ihre Skier in der Lawine und mussten zu Fuß zur Bergstation aufsteigen, die anderen sieben Männer fuhren gemeinsam ins Tal ab. Alle Freerider waren erfahren und für das freie Skigelände entsprechend ausgerüstet. Laut Lawinenbericht des Landes Oberösterreich herrschte zum Unfallzeitraum in der betroffenen Höhenlage und Hangexposition große Lawinengefahr (Gefahrenstufe 4 von 5).

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)