Mi, 26. September 2018

30 Mails am Tag

06.05.2011 09:31

Mann meldete Ex-Freundin bei Sex-Websites an

Als eine Tirolerin im Juli des Vorjahres ihren elektronischen Briefkasten geöffnet hat, quoll dieser über: 180 E-Mails hatten sich in weniger als einer Woche angesammelt. Alle einschlägiger Natur - nämlich von diversen Sex-Websites. Ihr "Ex" hatte die 43-Jährige laut Anklage angemeldet und auch Fotos hochgeladen - nun wurde er am Innsbrucker Landesgericht verurteilt.

Die 43-jährige Tirolerin hatte im Frühjahr 2009 beschlossen, mit ihrem Lebensgefährten Schluss zu machen. "Das Verhältnis passte nicht mehr, auch meine Tochter verstand sich überhaupt nicht mit ihm, und ich saß oft zwischen den Stühlen", erklärte die Frau als Zeugin vor dem Innsbrucker Landesgericht.

Doch die Trennung wollte ihr Freund offenbar nicht so einfach hinnehmen. Der 41-Jährige schickte ihr wiederholt E-Mails und SMS und belästigte die Frau auf diese Weise. Das Fass zum Überlaufen brachte aber die überquellende Mail-Box. Rund 30 E-Mails von Sex-Websites erreichten die Betroffene täglich - und bald war der Sündenbock gefunden.

"Wollte Geld eintreiben"
"Mein Ex hat mich auf diesen Seiten angemeldet", berichtete sie - und so begannen die Ermittlungen, die nun in einem Gerichtsprozess endeten. Der 41-Jährige war wegen "beharrlicher Verfolgung" angeklagt. Vor dem Richter bestritt er die Anmeldungen, gab aber immerhin die SMS und die E-Mails zu.

Er habe damit aber nur Geld eintreiben wollen, das ihm seine ehemalige Geliebte noch immer schuldete. Stück für Stück musste er aber bei den Befragungen dann zugeben, dass auch SMS mit eindeutig sexuellem Inhalt dabei waren.

Geldstrafe verhängt
Der Angeklagte bestritt auch, Nacktfotos der Frau ins Internet gestellt zu haben - er sagte, das hätte man gemeinsam gemacht. "Dass Sie der Ausgangspunkt allen Übels sind, sieht man an den SMS, die Sie ja zugeben", erklärte der Richter in seiner Urteilsbegründung. Kurz zuvor hatte er eine Geldstrafe in der Höhe von 2.400 Euro verhängt. Die Hälfte auf Bewährung.

von Stefan Ruef (Tiroler Krone) und krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.