So, 21. Oktober 2018

Unwilliges Hündchen

05.05.2011 15:11

Kristen Stewart passt auf Robert Pattinsons Hund auf

Ein Promihund zu sein, kann offenbar ganz schön aufs Gemüt schlagen. Man jettet zwischen Hollywood und New York hin und her, muss in Läden warten, während das Frauchen seine Einkäufe erledigt, und kriegt sein Herrchen oft wochenlang nicht zu Gesicht. Robert Pattinsons Hunde-Teenager "Bear" ergeht es gerade so.

Die undefinierbare Promenandenmischung, die Robert Pattinson während der "Twilight: Biss zum Ende der Nacht"-Dreharbeiten in Baton Rouge in Louisiana aus einem Tierheim gerettet hatte, muss derzeit mit seinem Frauchen vorlieb nehmen. Widerwillig, wie es aussieht.

Denn während der 24-jährige Pattinson für seinen neuen Film "Wasser für die Elefanten" um die Welt jettet, passt Freundin Kristen Stewart alleine auf den lustigen Welpen auf und kann ihn offenbar nicht recht glücklich machen, wie man seinem Blick entnehmen kann.

In New York führte die 21-Jährige ihren Schützling im East Village Gassi. Nach einem Shopping-Zwischenstopp musste die Schauspielerin das wegen seiner überlangen Beine etwas tapsige Hündchen mit der Leine hinter sich herziehen. Bear wirkte dabei richtig deprimiert.

Stewart war mit dem Hund für die "MET"-Gala am Wochenende nach New York gekommen. Standesgemäß stieg sie mit ihrem Begleiter im Nobelhotel "The Bowery" ab.

Der Hund hieß ursprünglich "Yogi Bear", also "Yogi Bär", aber Pattinson und Stewart fanden, dass Yogi einfach zu viel für den Hund sei, und kürzten den Namen auf Bear.

Fotos: Viennareport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.