15.01.2022 08:15 |

Krisensicher

Neues Herz für Einsatzarbeit der Kärntner Polizei

Die Kärntner Landespolizeidirektion erstrahlt im neuen Glanz: Wie berichtet, wurde der Komplex seit dem Vorjahr modernisiert und erweitert. Eine Zugangsschleuse sorgt ab sofort für zusätzliche Sicherheit und die neue Landesleitzentrale wird demnächst ihren Dienst im eigens für sie errichteten sechsten Stock aufnehmen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Jeder, der die Kärntner Polizeizentrale betreten möchte, muss ab sofort durch eine Sicherheitsschleuse mit Metallscanner und Röntgengerät. „Auch Pakete und Poststücke werden in einer Röntgenstraße überprüft“, sagt Rainer Dionisio, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Kärntner Polizei. „Durch diese Maßnahmen sollen Bedienstete sowie Parteien während ihres Aufenthalts geschützt sein.“ Denn in der Vergangenheit sei es bereits des Öfteren zu gefährlichen Situationen gekommen.

Sechsten Stock dazu gebaut
Neben zahlreicher Absicherungsmaßnahmen wurde der Komplex auch modernisiert: „Die Landesleitzentrale wurde personell aufgestockt. Dafür musste auch mehr Platz geschaffen werden.“ Im neuen sechsten Stock stehen den insgesamt 45 Beamten, die in der Leitzentrale tätig sind, 600 Quadratmeter Arbeitsfläche zur Verfügung.

Zitat Icon

Sollten uns Leute etwa wegen Corona fehlen, können wir entweder in ein anderes Bundesland schalten oder wir siedeln wieder nach Krumpendorf.

Rainer Dionisio, Polizeisprecher

Krisensicher
Eine Herausforderung stellten, wie berichtet, vor allem der Abbau des Hubschrauberlandeplatzes und die Erdbebensicherungsmaßnahmen dar. „Die gesamte Belegschaft musste für zehn Monate nach Krumpendorf“, ergänzt Dionisio: „Aber dafür sind wir jetzt sozusagen ausfallsicher. Sollten uns Leute etwa wegen Corona fehlen, können wir entweder in ein anderes Bundesland schalten oder wir siedeln wieder nach Krumpendorf.“

Die Gesamtkosten für die Erneuerungs- und Ausbaumaßnahmen belaufen sich auf etwa vier Millionen Euro.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol