14.01.2022 12:57 |

Prüfung in Deutschland

Xiaomi: Keine Auffälligkeiten bei Sicherheits-Test

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat die ergebnislose Sicherheitsüberprüfung seiner Smartphones in Deutschland durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) begrüßt. Sie habe bewiesen, dass Xiaomi alle EU- und nationalen Datenschutz- und Sicherheitsgesetze sowie alle geltenden EU-Normen einhalte, teilte ein Firmensprecher am Freitag mit. Das BSI hatte am Donnerstag mitgeteilt, bei der monatelangen in Deutschland vorgenommenen Untersuchung keine Auffälligkeiten festgestellt zu haben, die eine weitere Prüfung oder andere Maßnahmen erforderlich machten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Verteidigungsministerium Litauens hatte Konsumenten im September empfohlen, den Kauf chinesischer Mobiltelefone zu vermeiden beziehungsweise sich von bereits gekauften Geräten zu trennen. Laut der litauischen Cybersicherheitsbehörde wurden eingebaute Zensurfunktionen in Xiaomi-Smartphones sowie eine Sicherheitslücke in bestimmten Telefonen des chinesischen Herstellers Huawei gefunden.

Xiaomi hatte die Vorwürfe stets zurückgewiesen. Xiaomi gehört zu den weltweit größten Smartphone-Konzernen. Die Mi-Geräte von Xiaomi sind auch hierzulande sehr beliebt.

Die Beziehungen zwischen Litauen und China sind seit Längerem angespannt. Für Ärger sorgte die Eröffnung der Repräsentanz der taiwanesischen Regierung in Vilnius - der ersten in Europa. China betrachtet die Inselrepublik als Teil der Volksrepublik und übt auch Druck auf Unternehmen wie den Autozulieferer Continental aus, keine in Litauen gefertigten Bauteile mehr zu nutzen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol