Fr, 14. Dezember 2018

Flucht ergriffen

30.04.2011 16:23

Brandeinsatz verhinderte Raubüberfall in Linz

Polizeipräsenz hat genügt, um zwei mutmaßliche Räuber in die Flucht zu schlagen. Beamte waren auf der Fahrt zu einem Brand in der Linzer Blütenstraße, als einer Angestellten vor dem Wettbüro in der Nähe zwei verdächtige Gestalten mit ins Gesicht gezogenen Kapuzen auffielen. Angesichts der Polizei liefen die Gauner davon.

Weil erst vor vier Tagen erneut ein Wettbüro überfallen worden ist, sind die Betreiber jetzt sehr aufmerksam und hellhörig. Deshalb meldete die Angestellte des Lokals am Freitag gegen 21 Uhr ihre Wahrnehmungen sofort der Polizei. Die war aber schon da - mehrere Einsatzwagen waren am Weg zu einem Brand in der kaum 200 Meter entfernten Blütenstraße.

Als der auffallend kleine, korpulente Gauner und sein etwa 1,90 Meter großer Komplize die Blaulichter sahen, stieß einer der beiden einen Fluch aus und dann ergriffen die bereits mit Kapuzen vermummten Gauner die Flucht.

Währenddessen bekämpfte die Feuerwehr bereits den Brand einer Holzhütte im Innenhof eines Hauses an der Blütenstraße. Gleich daneben sind 20 junge Asylwerber untergebracht, die ihre Unterkunft vorsorglich verlassen mussten. Die Fassade dieses Gebäudes wurde beschädigt und das Innere verraucht, aber niemand verletzt. Die Ursache des Feuers muss von Spezialisten erst noch ermittelt werden.

von Hedwig Savoy, "OÖ Krone"

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Glamouröser Auftritt
Die schönsten Kleider für die Festtage
Beauty & Pflege
Lebenserleichterung
Diese Dinge werden Eltern von Kleinkindern lieben
Spielzeug & Baby
Rührende Aktion
Freund erzählt blindem Liverpool-Fan live das Tor
Fußball International
„Verwerfliche Tat“
Prozess: Bank während Haftausgang überfallen
Niederösterreich
Erfolgreicher Testflug
Bransons Raumgleiter erreicht erstmals Weltall
Video Wissen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.