Nachbarschaftsstreit

Aus Hass wurde Ischlerin Gartenhütte angezündet

Ein langer Nachbarschaftsstreit entzündet sich in Bad Ischl im wahrsten Sinne des Wortes. So soll ein 43-Jähriger seiner 79-jährigen „Feindin“ die Gartenhütte abgefackelt haben. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am 4. Jänner 2022 um 19.33 Uhr bemerkte ein Nachbar Brandgeräusche und Rauchentwicklung beim kleinen Häuschen in der Ischler Ortschaft Pfandl. 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr Pfandl und 40 Einsatzkräfte der Hauptfeuerwache Bad Ischl begaben sich zum Brandobjekt. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand die Gartenhütte bereits in Vollbrand.

Den Einsatzkräften gelang es, innerhalb kurzer Zeit den Brand unter Kontrolle zu bringen. Somit konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Objekte verhindert werden. Die Gartenhütte brannte etwa zur Hälfte ab. Schon damals vermutete die Polizei, dass der Auslöser kein technischer Defekt gewesen war.

Schon vorher Scheibe eingeschossen
Diese Vermutung bewahrheitete sich nun: Die Polizei nahm bereits am 6. Jänner 2022 einen 43-Jährigen aus Bad Ischl fest. Bei der Einvernahme zeigte sich der Mann geständig. Als Motiv nannte er einen monatelangen Streit mit einer 79-Jährigen Bad Ischlerin.

Die Herrschaften haben einen Nachbarschaftsdisput. Deshalb habe er auch bereits im Dezember 2021 mit einem Ziegelstein ein Fenster ihres Wohnhauses eingeschlagen, sie danach gefährlich bedroht und am 4. Jänner 2022 die Gartenhütte in Brand gesetzt. Dabei unterstützte ihn ein 41-jähriger Freund. Der 43-Jährige wurde in die Justizanstalt eingeliefert, der 41-Jährige wird angezeigt.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol