Binnen 24 Stunden

Fahrscheinautomat zum zweiten Mal gesprengt

Der Verdächtige wird wohl ein Schwarzfahrer sein. Denn zum zweiten Mal binnen 24 Stunden wurde in Linz ein und der selbe Fahrscheinautomat in die Luft gejagt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein bislang unbekannter Täter sprengte den Fahrscheinautomat bei der Straßenbahnhaltestelle Rädlerweg im Linzer Stadtteil Kleinmünchen in der Zeit zwischen der Silvesternacht und dem Neujahrstag. Gegen 9 Uhr wurde der Schaden entdeckt und repariert. Zwischen dem 1. Jänner 2022, 20 Uhr und dem 2. Jänner 2022, 9 Uhr, wurde der bereits reparierte Fahrscheinautomat wieder in die Luft gejagt.

Zeugen gesucht
Zeugen dieser Sachbeschädigung werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kleinmünchen unter der Telefonnummer 059 133  4585 zu melden.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)