Angriff in Wohnung?

Schwer verletztes Messeropfer sorgt für Rätsel

Ein schwer verletzter 57-Jähriger stellt die Wiener Polizei derzeit vor ein Rätsel: Der Mann wurde am Christtag mit Stichverletzungen im Brustbereich in einer Wohnung in Donaustadt gefunden. Seine 77-jährige Lebensgefährtin will von einem Angriff nichts wissen. Sie befand sich aber ebenso wie der Stiefsohn des Mannes zum Zeitpunkt des Vorfalls in der Wohnung.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Abend des Christtages verständigte der Stiefsohn des 57-Jährigen die Polizei, weil er den Mann plötzlich schwer verletzt in der gemeinsamen Wohnung in der Wiener Donaustadt vorfand. Der Notarzt stellte Stichverletzungen im Brustbereich fest. Der nicht ansprechbare Mann wurde sofort ins Spital gebracht.

Mysteriös: Sowohl der Stiefsohn als auch die 77 Jahre alte Lebensgefährtin des Opfers gaben an, die ganze Zeit ebenfalls in der Wohnung gewesen zu sein. Jedoch hätten sich beide in ihren eigenen Zimmern befunden.

Zitat Icon

Die Ermittlungen gestalten sich sehr schwierig. Das Ganze ist eigenartig und es sind noch einige Fragen offen.

Polizeisprecher Mohamed Ibrahim

„Die Frau gab in ihrer Einvernahme an, etwas gehört zu haben“, so Polizeisprecher Mohamed Ibrahim gegenüber krone.at. Als die Frau und ihr Stiefsohn nachsahen, hätten sie den Schwerverletzten vorgefunden. Beide leisteten Erste Hilfe.

Laut derzeitigem Ermittlungsstand sei nun nicht auszuschließen, dass sich der Mann die Verletzungen selbst zugefügt haben könnte. „Die Ermittlungen gestalten sich sehr schwierig. Das Ganze ist eigenartig und es sind noch einige Fragen offen“, so Ibrahim.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)