26.12.2021 10:11 |

Flucht vereitelt

Dicker Panda versucht, aus Gehege auszubrechen

Ein Panda hat in China einen Fluchtversuch aus seinem Gehege gestartet. Zoobesucher konnten „Meng Lan“ dabei beobachten, wie er über einen Zaun kletterte. Das sechsjährige Tier ist für sein unartiges Verhalten berüchtigt. Der Zoo will nun sein Zuhause sicherer machen.

Besucher eines Zoos in Peking müssen wohl ziemlich erstaunt gewesen sein, als das beleibte Tier zu seiner Flucht ansetzte. Auf der Begrenzungsmauer beobachtete der Panda die Schaulustigen, die das Spektakel filmten, ehe er sich von der Mauer fallen ließ.

Lange konnte „Meng Lan“ seine Freiheit jedoch nicht genießen: Kurze Zeit später waren schon Tierpfleger vor Ort, um den Ausbrecher mit Futter wieder zurück in sein Gehege zu locken.

Der putzige Bär ist bekannt für sein aufmüpfiges Verhalten. Vor ein paar Jahren machte bereits ein Video die Runde, in dem sich der Zoobewohner von seinem Pfleger tragen lässt. Dieser beschwerte sich über diese Extra-Arbeit - schließlich war „Meng Lan“ mit 30 Kilo nicht gerade ein Leichtgewicht. Auch sein neuester Streich wurde von seinen Fans mit viel Amüsement verfolgt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol