20.12.2021 12:58 |

RTR-Breitband-Monitor:

Provider mit mehr Umsatz trotz weniger Anschlüssen

Die Zahl der Breitbandanschlüsse ist im zweiten Quartal 2021 geringfügig zurückgegangen, auch die Datenmenge verringerte sich. Der Umsatz legte hingegen zu. Dennoch liegt der Umsatz mit Breitbandprodukten weiter unter dem Vor-Corona-Niveau von Ende 2019, zeigt der RTR-Breitband-Monitor für das zweite Quartal 2021. Das liegt vor allem daran, dass sich die Umsätze im Mobilfunkbereich noch nicht erholt haben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In Summe lag der Umsatz mit etwa mehr als 12.800 Breitbandanschlüssen in Österreich im zweiten Quartal bei 393,4 Millionen Euro. „Diese Entwicklung zeigt, dass die Nachfrage nach höherwertigen und damit auch umsatzstärkeren Internetanschlüssen mit hohen Bandbreiten kontinuierlich zulegt“, so RTR-Geschäftsführer Klaus Steinmaurer.

Aus Sicht der RTR stimme die von der Politik und der Regulierungsbehörde vorgegebene Richtung. Direkt ins Haus führende Glasfaseranschlüsse (FTTH-Anschlüsse) legten vom ersten auf das zweite Quartal um 8,8 Prozent zu, Produkte mit Bandbreiten rund um 100 Megabit pro Sekunde um 6,6 Prozent.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol