Di, 14. August 2018

Polizei schnappt zu

22.04.2011 10:23

Raserei wurde Autohehler auf A2 zum Verhängnis

Die Raserei ist einem 38-jährigen Autohehler auf der A2 im Bezirk Villach zum Verhängnis geworden. Der Mann war am Donnerstagnachmittag von Beamten auf Höhe Maria Gail gestoppt worden. Bald stellte sich heraus, dass der Mann mit einem gestohlenen Auto unterwegs war. Denn die Datenträger, die Steuereinheit und die Fahrgestellnummer waren professionell verändert worden.

Die weiteren Ermittlungen ergaben schließlich, dass das Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen zu Beginn des Vorjahres in München gestohlen worden ist. Danach wurde der Pkw, mit falscher Identität, in der Slowakei zum Verkehr zugelassen.

Auto als "Ostergeschenk"
Der Autolenker aus Ungarn wird nun wegen Hehlerei zur Anzeige gebracht. Und der deutsche Besitzer erhält sein Auto zurück. Womit er sich über ein schönes "Ostergeschenk" freuen darf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.