05.12.2021 15:00 |

Brauchtum

Ein Blick hinter die Larven der Tiroler Perchten

David Ruprechter kann einen Holzklotz zum Leben erwecken. Der Tiroler aus Breitenbach am Inn lebt seine Liebe für die Perchten-Tradition seines Heimatortes auch im Beruf aus. Besuch beim Bildhauer der wilden Gesellen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

David Ruprechter (33) ist ein typisches Kind aus Breitenbach. Schon mit drei Jahren rückte er mit anderen Buben zum „Peaschtln“ aus. Die Perchten-Tradition wird im Dorf hochgehalten. Zum zweiten Mal bremst Corona heuer die Brauchtumspflege. Ansonsten sind am 5. und 6. Dezember an die 50 Passen (Gruppen) mit rund 600 Teilnehmern von Haus zu Haus unterwegs.

Schaurig-schön sind ihre Gesichter. Wild, aber nicht teuflisch. „Die Peaschtln sind nicht böse, sie halten das Böse von den Familien fern und bringen ihnen Segen“, erklärt Ruprechter und zeigt eine Larve aus Zirbenholz her. Und tatsächlich: Man glaubt dem rauen Gesellen den weichen Kern.

Gelernter Bildhauer
David Ruprechter ist ausgebildeter Bildhauer. Als solcher versteht er es meisterlich, Holzklötze zum Leben zu erwecken. „Ich hab’s ja gelernt“, meint er bescheiden. Er selbst bewundert die Hobby-Schnitzer im Ort, „die viel mehr tüfteln und probieren müssen als ich“. Fünf bis sechs Larven werden jedes Jahr bei Ruprechter in Auftrag gegeben. Unikate, denen der Bildhauer seine Handschrift mitgibt: „Im Ort wissen die Leut’, welche Larve von welchem Schnitzer ist.“ Wenn nicht gerade „Peaschtl“-Zeit ist, produziert der Unterländer für seine Eigenmarke „Alpwerk“ Schönes aus Holz.

Durch das Larven-Schnitzen kann der 33-Jährige die Tradition trotz Lockdown leben - „Peaschtl“ im Homeoffice. Ob er dem Aufruf zur Perchten-Demo am Sonntag in Kufstein folgen wird, wollen wir noch wissen. Die Veranstalter sprechen von „Brauchtumsvernichtung“ durch die Corona-Maßnahmen. Davor hat Ruprechter keine Angst: „Die Tradition lebt, wenn wir sie nicht vergessen.“ Weise Worte vom Bildhauer der wilden Gesellen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-5° / 5°
wolkenlos
-7° / 4°
heiter
-7° / 2°
wolkenlos
-4° / 3°
wolkenlos
-8° / 1°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)