30.11.2021 20:15 |

Handkasse aufgebrochen

Dreiste Täter stahlen Bargeld aus Hofläden

Hofläden, also Selbstbedienungsverkaufshütten, in denen Landwirte ihre Produkte direkt anbieten, erfreuen sich seit Beginn der Corona-Pandemie großer Beliebtheit. Doch auch Kriminelle haben scheinbar erkannt, dass es dort etwas zu holen gibt. „In den unversperrten Hofläden liegt das Wechselgeld oft teils frei zugänglich herum, denn die Betreiber vertrauen ihren Kunden“, so ein Polizist zur „Krone“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Doch in der Nacht von Montag auf Dienstag wurden gleich drei solcher landwirtschaftlicher Selbstbedienungsverkaufshütten in Steindorf und Feldkirchen von Einbrechern besucht, die nicht frische Milch, Eier oder Brot wollten. „Die Unbekannten stahlen das Wechselgeld und brachen teils auch die Handkassen auf“, so der Polizist. Insgesamt dürften die Täter laut Ermittlern einige Hundert Euro gestohlen haben. Die genaue Schadenshöhe steht jedoch noch nicht fest.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol