26.11.2021 08:00 |

Europacup

Eisschützen kämpfen trotz Lockdown um den Titel

Die Eisschützen des EV Rottendorf sind vor Europacup in Peiting im Trainingsrückstand.

Der vierte Lockdown bringt auch den Kärntner Stocksport erneut zum Stillstand. Bis auf den EV Rottendorf! Denn das fünfköpfige Herrenteam darf dieses Wochenende im Europacup in Peiting (D) ran.

Kein Eis fürs Training
Günther, Siegfried und Horst Stranig (der voriges Jahr 16 Wochen mit Corona bedient war), Andreas Spendier und Markus Wallner können als Spitzensport-Team nach Bayern ausreisen, theoretisch auch trainieren. Das Problem: „Das Training fehlt, weil keine Eishalle extra für uns Eis macht. Auch Wettkämpfe wurden mit dem Lockdown alle gestrichen“, seufzt Obmann „Gogo“ Stranig.

Rekordsieger will ins Halbfinale
Heißt, dass es am Freitag ohne anständige Vorbereitung zum international top-besetzten Turnier geht. Zumindest sechs Nationen kämpfen um den Titel - den sich EV Rottendorf als Rekordsieger, gemeinsam mit EC Grub (D), bereits viermal krallen konnte - zuletzt 2012.

„Natürlich wollen wir alleiniger Rekordhalter sein“, so Stranig. Zumindest das Halbfinale soll her. „Wir sind alle geimpft, haben die letzten Tage höllisch aufgepasst, dass sich niemand im Beruf oder privat ansteckt. Wir wollen uns das Turnier nicht vermiesen, sind voll motiviert!“, meint Stranig.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)