25.11.2021 08:55 |

Ski Alpin

Der nächste Triumph für Vorarlbergs Herren

Nachdem Christian Hirschbühl den Heimweltcup in Zürs-Lech gewinnen konnte und sich zuletzt auch Juniorenweltmeister Lukas Feurstein mit seinem Erfolg beim FIS-Slalom am Pass Thurn in die Siegerliste der neuen Saison eintragen konnte, zog nun der Bezauer Max Greber nach. Der 20-Jährige gewann den FIS-NJR Riesentorlauf im Schweizer Zinal. Ebenfalls erneut stark: die 17-jährige Bregenzerwälderiun Victoria Olivier.

Am Dienstag bewies Max Greber mit seiner Bestzeit im Finale des FIS-Riesentorlaufs von Zinal, dass in dieser Saison mit ihm zu rechnen ist. Einen Tag später legte der Bezauer im Schweizer Skiort noch einen drauf und holte sich seinen ersten Saisonsieg - für den der 20-Jährige, der keinem ÖSV-Kader angehört, mit den besten FIS-Punkten (34,93) seiner bisherigen Karriere belohnt wurde. „Dabei hatte ich im ersten Lauf kurz vor dem Ziel noch einen kleinen  Fehler“, erzählt Greber. „Im Finale ist es mir dann aber wieder recht gut aufgegangen und dieser Saisonstart war sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung.“

Für die – nächste Woche in Zinal anstehenden – Europacup-Rennen, ist der Head-Pilot aber nicht nominiert: „Der Plan ist, dass ich auf der Reiteralm FIS-Rennen bestreite – falls sie stattfinden können.“

Ebenfalls erneut stark präsentierte sich die 17-jährige Victoria Olivier. Nachdem sie am Dienstag im ersten FIS-Slalom am Pass Thurn Sechste geworden war, fuhr sie am Mittwoch als beste ÖSV-Läuferin auf Rang fünf.

„Allerdings waren meine Fahrten wieder nicht ganz optimal“, sagte die Bregenzerwälderin, die aber Läuferinnen wie ihre weltcuperprobte Teamkollegin Bernadette Lorenz hinter sich ließ. „Im ersten Lauf war ich zu verhalten, im Finale wollte ich dann etwas zu viel.“ In Summe war Olivier mit ihrem Saisonstart aber zufrieden: „Ich konnte gute FIS-Punkte einfahren und kann befreit in die nächsten Rennen gehen.“

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-1° / -0°
Schneefall
-1° / 1°
Schneefall
1° / 2°
Schneefall
-0° / 2°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)