21.11.2021 21:15 |

Protest in Bregenz

Aufmarsch von Impfgegnern und Corona-Zweiflern

Dichtgedrängt, teilweise sogar mit kleinen Kindern! Am Sonntag marschierten rund 5000 Menschen in Bregenz größtenteils ohne Masken auf, um gegen die von der Regierung beschlossene Impfpflicht und andere Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit Kuhglocken, Pfeifen und Trommeln bewaffnet zogen am Sonntagnachmittag gleich mehrere Tausend Menschen durch die Bregenzer Innenstadt. Sie machten ihrem Ärger über den Lockdown Luft und reagierten verärgert über den angekündigten Impfzwang.

„Wenn Recht zu Unrecht wird, ist Widerstand Pflicht“, „Impfpflicht? Mein Körper, ich entscheide!“, „Wir wollen unsere Grundrechte zurück!!! Keine Impfpflicht“ oder „Schallenzwerg und Mückenhirn sind Impf-Faschisten“ - all dies und noch vieles mehr war auf den Plakaten von mehreren tausend Demonstranten zu lesen, die am Sonntag ihren Unmut über die jüngst verkündeten Maßnahmen der Bundesregierung kundtaten.

„Gegen die Spaltung“
„Gegen die Spaltung. Wir halten zusammen“ hatte der Aufruf der Veranstalter geheißen. Vom Thema Spaltung war allerdings nur wenig zu lesen oder zu hören. „Wir wollen Freiheit“, skandierte die eine Gruppe. Die meisten ärgerten sich lautstark über die Impfpflicht, die bekanntlich ab Februar in Kraft treten soll.

Das Heer der Unzufriedenen zog von der Bahnhofstraße über die Brücke in Richtung Festspielhaus bis zum Bregenzer Hafen. Gerade an Engstellen - etwa vor der Brücke - wurde es schwer mit dem Mindestabstand. Eine FFP2-Maske, wie für alle Teilnehmer deiner Demonstration vorgesehen, trugen die Wenigsten.

Die Polizei sah nach eigenen Angaben „auf Grund der Verhältnismäßigkeit“ von einem Einschreiten ab. Es standen etwa 100 Exekutivkräfte im Einsatz.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Vorarlberg Wetter
-0° / 1°
stark bewölkt
0° / 3°
stark bewölkt
1° / 4°
stark bewölkt
0° / 4°
stark bewölkt