15.11.2021 11:17 |

Schocktat in Schweden

2 Kinder tot aufgefunden: Paar unter Mordverdacht

Nach dem Fund zweier schwer verletzter Kinder vor einem Mehrfamilienhaus in Hässelby in Schweden stehen ein Mann und eine Frau unter Mordverdacht. Anrainer hatten am Sonntagabend die Polizei alarmiert, nachdem sie die Kinder am Boden liegend vorgefunden hatten. Eines davon erlag am Montag seinen Verletzungen.

Das andere Kind wurde lebensbedrohlich verletzt, beide dürften etwa 15 Meter tief gefallen sein. Angaben der Zeitung „Aftonbladet“ nach vermutet die hiesige Polizei, dass die Kinder erstochen und dann vom Balkon geworfen wurden. Bestätigt wurde auch, dass einer der Festgenommenen verletzt in der Wohnung aufgefunden wurde.

Außerdem wurden Kleidungsstücke und Blutproben sichergestellt. Weitere Details wurden aus ermittlungstechnischen Gründen nicht bekannt gegeben.

Kinder nicht einmal zehn Jahre alt
Gegen den Mann und die Frau werde wegen Mordes und versuchten Mordes ermittelt, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit. Die schwedische Nachrichtenagentur TT berichtete, dass alle vier miteinander verwandt sind. Beide Kinder sollen jünger als zehn Jahre alt sein.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).